Die Kirche zu Oberndorf

Die Oberndorfer Kirche ist seit der Reformation eine Hermsdorfer Filialkirche. Anfang des 20. Jahrhunderts entschloss man sich für einen Neubau, der 1904/05 realisiert wurde. Die kreuzförmige Saalkirche mit Chor und Westturm wurden im Stil der mitteldeutschen Spätgotik errichtet. Der Turm mit quergestellten Satteldach wird von zierlichen Dachreitern geschmückt. Im Turm selbst läuten drei Stahlglocken von 1922.

In den 1970er Jahren wurde der Chor abgetrennt und der Innenraum des Langhauses in zwei Geschosse unterteilt, um Platz für Gemeinderäume im unteren Geschoss zu schaffen. Der Chorraum mit der neugotischen Ausstattung wie Altar, Kanzel und Taufbecken wird noch heute genutzt. In der Regel finden die Gottesdienste im lichtdurchfluteten Obergeschoss statt.

 

Gemeindesuche

 

Mittelregion | zur Übersicht

 

Aktuelles

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Eisenberg auf

Der Kirchenkreis Eisenberg auf Facebook

 

Losung & Lehrtext

30.05.2017
Ich, der HERR, habe dich gerufen, dass du die Augen der Blinden öffnen sollst und die Gefangenen aus dem Gefängnis führen und, die da sitzen in der Finsternis, aus dem Kerker. Denkt an die Gefangenen, als wärt ihr Mitgefangene, und an die Misshandelten, weil auch ihr noch im Leibe lebt.
Jesaja 42,6.7 Hebräer 13,3

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen