Die Kirche zu Weißbach

Von der ursprünglich romanischen Kirche sind heute noch der von Außen sichtbare Chorbogen und die Säulenbiforien (zweibogigen Fenster) im obersten Turmgeschoss erhalten. Die Art der Fenster lassen auf eine Erbauungszeit um 1230 schließen.  1698 wurde das Langhaus aus- und umgebaut. Der Turm erhielt Ende des 18. Jahrhunderts seinen repräsentativen Abschluss. Auf den Umbau von 1878 geht das heutige Aussehen des Kirchenschiffes zurück.

Der Innenraum wird vom Kanzelaltar beherrscht. Diesen flankieren im Chor die Kirchenstände aus dem frühen 19. Jahrhundert. Die barocke Malerei auf den Ständen schmückten einst einen lutherischen Beichtstuhl. Auf der Empore befindet sich die Orgel, die Karl Heinrich Poppe 1824/35 schuf.

Nachdem sich der bauliche Zustand am Ende des 20. Jahrhunderts zusehend verschlechterte konnte 2005 der Kirchturm und 2006 das Kirchendach saniert werden.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tipp: Entdecken Sie die kleinen Kirchen und Geschichte unserer Region - besuchen Sie den Tälerpilgerweg www.Tälerpilgerweg.de

 

Fotogalerie

KircheWeissbachBlick.jpg KircheWeissbach.jpg KircheWeissbachKanzelaltar.jpg KircheWeissbachEmpore.jpg KircheWeissbachOrgel.jpg KircheWeissbachFenster.jpg KircheWeissbachApsis.jpg

 

Gemeindesuche

 

Region Stadtroda | zur Übersicht

 

Aktuelles

 

Der Kirchenkreis Eisenberg auf

Der Kirchenkreis Eisenberg auf Facebook

 

Losung & Lehrtext

28.01.2020
Siehe, wenn Gott zerbricht, so hilft kein Bauen; wenn er jemand einschließt, kann niemand aufmachen. Das sagt der Heilige, der Wahrhaftige, der da hat den Schlüssel Davids, der auftut, und niemand schließt zu, und der zuschließt, und niemand tut auf: Ich kenne deine Werke. Siehe, ich habe vor dir eine Tür aufgetan, die niemand zuschließen kann.
Hiob 12,14 Offenbarung 3,7-8

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen