Die Kirche zu Hellborn

Die Filialkirche von Renthendorf wurde 1825 abgerissen und neu gebaut. So entstand eine Saalkirche mit östlichen Dachturm, geschweifter Haube und Laterne.

Aus dieser Zeit stammt die klassizistische Innenausstattung der Kirche, die Anklänge an den barocken Gestaltprinzipien hat: die dreiseitigen Empore auf Säulen, Kanzelaltar mit halbrunden Pilastern und Säulenpaar. Das hölzerne Taufgestell, dessen Deckelaufsatz als Pult dient. Die Orgel wurde 1829 von Heinrich Schilling aus Weida gefertigt.

Die Glocken der Kirche wurden im I. Weltkrieg eingeschmolzen. Die drei Stahlglocken, die 1929 wieder beschafft wurden, hängen in dem Glockenhaus oberhalb der Kirche. Sie tragen die Inschrift: "Deutschland in tiefster Schmach. Gott mit uns", "Herr, hilf mir" "So ist mir geholfen".
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tipp: Entdecken Sie die kleinen Kirchen und Geschichte unserer Region - besuchen Sie den Tälerpilgerweg www.Tälerpilgerweg.de

 

Fotogalerie

KircheHellborn.jpg KircheHellbornTurm.jpg KircheHellbornGlockenhaus.jpg KircheHellbornGlocke3.jpg KircheHellbornGlocke2.jpg KircheHellbornGlocke1.jpg

 

Gemeindesuche

 

Region Stadtroda | zur Übersicht

 

Aktuelles

 

Der Kirchenkreis Eisenberg auf

Der Kirchenkreis Eisenberg auf Facebook

 

Losung & Lehrtext

26.09.2017
Du unser Gott, du großer Gott, mächtig und schrecklich, der du Bund und Treue hältst, achte nicht gering all das Elend, das uns getroffen hat. Bartimäus schrie: Du Sohn Davids, erbarme dich meiner! Und Jesus blieb stehen und sprach: Ruft ihn her! Und sie riefen den Blinden und sprachen zu ihm: Sei getrost, steh auf! Er ruft dich!
Nehemia 9,32 Markus 10,48-49

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen