Die Kirche in Großbockedra

Die Saalkirche mit östliche Dachturm wurde 1760 erbaut. Der Innenraum wird gegliedert durch die dreiseitige, an den Längsseiten zweigeschossige Empore, der Orgel von Louis Poppe aus Roda von 1824 und dem Kanzelaltar von 1882. Aus der Vorgängerkirche sind das Taufbecken von 1725 und der Taufengel aus dieser Zeit erhalten geblieben.

Die Prospektpfeifen der Orgel als auch das Glockengeläut wurden im ersten Weltkrieg eingeschmolzen. 1929 konnte das Glockengeläut und 1962 die Prospektpfeifen ersetzt werden.

Der Kirchturm war durch Kriegseinwirkung und Wetterschäden so in Mitleidenschaft gezogen, dass die Glocken unter dem Kirchendach neu aufgehangen wurden und heute noch dort zum Gottesdienst läuten. 2008 war die Turmsanierung möglich.

Die Gemeinde ist in der Region durch ihre aufwändig gestalteten Historienspiele bekannt, die jährlich am zweiten Sonntag im September zum Erntefest aufgeführt werden.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tipp: Entdecken Sie die kleinen Kirchen und Geschichte unserer Region - besuchen Sie den Tälerpilgerweg www.Tälerpilgerweg.de

 

Fotogalerie

KircheGrossbockedraBlick.jpg KircheGrossbockedra.jpg KircheGrossbockedraAltar.jpg KircheGrossbockedraEmpore.jpg KircheGrossbockedraGlocke.jpg KircheGrossbockedrakleinesFenster.JPG KircheGrossbockedraTurm.JPG KircheGrossbockedraAussen1.JPG

 

Gemeindesuche

 

Region Stadtroda | zur Übersicht

 

Aktuelles

 

Der Kirchenkreis Eisenberg auf

Der Kirchenkreis Eisenberg auf Facebook

 

Losung & Lehrtext

21.04.2019
Weh dem, der mit seinem Schöpfer hadert, eine Scherbe unter irdenen Scherben! Spricht denn der Ton zu seinem Töpfer: Was machst du? Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.
Jesaja 45,9 2. Korinther 5,17

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen