Die Friedhofskapelle zu Hermsdorf

Der an der Geraer Straße gelegene Friedhof wurde ungefähr um 1610 angelegt und immer wieder erweitert. Um die Jahrhundertwende entstand der Wunsch eine Trauerhalle zu bauen.

Für die Errichtung der Friedhofskapelle brauchte die Kirchgemeinde mehrere Anläufe. Zuerst gab es Bedenken der Anrainer, dann vernichtete die Inflation die vorgesehenen Reserven, aber schließlich konnte 1938 die Kapelle gebaut werden.

Die Kapelle nimmt den Stil der 1930er Jahre auf und wurde von dem Architekten Martin Weber aus Gera entworfen. Die zwölf Fenster der Kapelle zeigen den Lebenszyklus des Menschen. Der Entwurf geht auf den Künstler Paul Birr aus Berlin zurück, die Anfertigung übernahm die Kunstglaserei Ernst Kraus aus Weimar.

 

Gemeindesuche

 

Mittelregion | zur Übersicht

 

Aktuelles

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Eisenberg auf

Der Kirchenkreis Eisenberg auf Facebook

 

Losung & Lehrtext

28.04.2017
Gelobt sei Gott, der seinen Engel gesandt und seine Knechte errettet hat, die ihm vertraut haben. Und siehe, der Engel des Herrn kam herein und Licht leuchtete auf in dem Raum; und er stieß Petrus in die Seite und weckte ihn und sprach: Steh schnell auf! Und die Ketten fielen ihm von seinen Händen.
Daniel 3,28 Apostelgeschichte 12,7

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen