Stadtkirche St. Peter Eisenberg

Die Stadtkirche St. Peter wurde im Laufe der Stadtgeschichte mehrfach aus- und umgebaut. Der älteste Teil ist der spätgotische Chor (1494), das Schiff stammt aus dem Jahr 1585, der massige Turm auf der Westseite ist vermutlich älter. Die heutige Inneneinrichtung stammt aus der Zeit 1878-80. 1622-29 hatte der Geraer Maler Samuel Claus einen Altar für die Kirche geschaffen; die in den Jahren 1985-2008 restaurierten Bilder sind heute im Schiff zu sehen. Den Marmortaufstein hat 1880 Marie Prinzessin Albrecht von Preußen gestiftet. Die Orgel von 1977 stammt von der Firma Böhme aus Gotha.

 

Fotogalerie

KircheEisenbergPeterInnen.jpg KircheEisenbergAltarbildPfingstenDetail.jpg StadtkircheStPeterEisenberg.jpg