Die Kirche in Wichmar

Die Kirche in Wichmar wurde im Jahr 1732 erbaut. Sie besteht aus einem Langhaus mit Mansarddach, an das sich ostseitig ein Turm mit barocker Zwiebel anschließt.

Der typisch barocke Baustil setzt sich auch im Inneren der Kirche fort. Der Kanzelaltar im Zopfstil, zwei Emporen mit Rankenwerk und Blütenschmuck entstanden in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Der Kanzelaltar ähnelt in Charakter und Ausführung dem barocken Altar der St.-Peters-Kirche an der Brücke in Dorndorf.

Die Kirche hat eine dreiseitige Empore. Auf der zweiten Empore an der Westseite war eine Orgel eingebaut. Derzeit ist sie in einen Seitenflügel ausgelagert, da die Decke über und unter der Orgel einzustürzen droht.

Die obere Decke zwischen den Seitenemporen ist als Tonne ausgebildet. Konstruiert ist diese Decke aus Holzschalung. Die Tonne endet am Triumphbogen des Langhauses. Im Turmbereich wird die Tonnendecke bis zur Ostwand in gleicher Höhe weitergeführt.

Die einzige Bronzeglocke aus dem Jahr 1732 wird noch von Hand geläutet und die mechanische Turmuhr wird regelmäßig aufgezogen.

Der Beginn der Kirchensanierung ist für 2011 geplant. Dabei werden zunächst der Dachstuhl und das Dach sowie die Fenster und die konstruktiven Teile der Decken im Innern erneuert. Eine Sanierung des Innenraumes soll sich in den Folgejahren anschließen.

Dafür werden bereits Spenden im Dorf gesammelt. Das Interesse der Bewohner Wichmars am Erhalt der Kirche ist dabei in den letzten Jahren besonders deutlich geworden.

Spendenkonto:

Kirchgemeinde Wichmar
Konto: 8012806
BLZ: 520 604 10
Bank: EKK

 

Gemeindesuche

 

Region Camburg | zur Übersicht

 

Aktuelles

 

Der Kirchenkreis Eisenberg auf

Der Kirchenkreis Eisenberg auf Facebook

 

Losung & Lehrtext

16.12.2017
Weh denen, die Unheil planen, weil sie die Macht haben! Jesus rief sie zu sich und sprach zu ihnen: Ihr wisst, die als Herrscher gelten, halten ihre Völker nieder, und ihre Mächtigen tun ihnen Gewalt an. Aber so ist es unter euch nicht; sondern wer groß sein will unter euch, der soll euer Diener sein.
Micha 2,1 Markus 10,42-43

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen