Die Kirche zu Steudnitz

Die mittelalterliche Dorfkirche in Steudnitz stammt vermutlich aus dem 13. Jahrhundert. Der ehemals romanischen Baukörper bekam durch die Einbauten der Barockzeit, wie der Kanzelaltar und die vor 1800 erbaute Orgel, vermutlich aus der Werkstatt des Naumburger Orgelbauers Matthias Vogeler, ein neues Gesicht.

Seit Mitte der Siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts begann die Kirche zusehend zu verfallen. Ab 1987 blieb sie fünf Jahre lang sich selbst überlassen wegen zunehmender Baufälligkeit. 1992 wurde die Idee geboren, die Steudnitzer Kirche wieder zum Leben zu erwecken. Die statische Sicherung des Daches erfolgte dann ab 1995. Die stark beschädigte Orgel wurde zunächst ausgelagert. 1996 wurde dann die Neueindeckung des Kirchenschiffes abgeschlossen.

Danach erfolgte die Innenrestaurierung. 1997 wurde die ehemalige sogenannte Winterkirche abgerissen und der alte Zustand wieder hergestellt. 1998 wurde die Orgel durch die Firma Schüssler aus Greiz wieder eingebaut und, wenn auch noch nicht saniert, so doch in einen für den gottesdienstlichen Gebrauch ausreichenden Zustand versetzt. Die Pläne zur Sanierung der Orgel wurden schließlich 2008 umgesetzt.

Wertvollster Ausstattungsgegenstand der Kirche ist die alte Eingangstür mit ihren spätgotisch verzierten Beschlägen und beredten Zeugnissen der Vergangenheit wie den Einschußlöchern aus der Zeit des dreißigjährigen Krieges.

Weitergehende Informationen zur Kirche

 

Fotogalerie

Außenansicht von Kirche Steudnitz

 

Gemeindesuche

 

Region Camburg | zur Übersicht

 

Aktuelles

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Eisenberg auf

Der Kirchenkreis Eisenberg auf Facebook

 

Losung & Lehrtext

07.07.2020
Ich sprach, da ich weglief vor Angst: Ich bin verstoßen aus deinen Augen. Doch du hast mein lautes Flehen gehört, als ich zu dir schrie. Am Wege saß ein blinder Bettler, Bartimäus, der Sohn des Timäus. Und als er hörte, dass es Jesus von Nazareth war, fing er an zu schreien und zu sagen: Jesus, du Sohn Davids, erbarme dich meiner! Und viele fuhren ihn an, er sollte schweigen. Und Jesus blieb stehen und sprach: Ruft ihn her!
Psalm 31,23 Markus 10,46-48.49

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen