Die Kirche zu Utenbach

Die Filialkirche von Casekirchen liegt am Rand des kleinen Ortes Utenbach. Seit Alters her befindet sich der Friedhof um die Kirche, der wiederum von einer Kirchenmauer umschlossen ist. Die Ursprünge der Chorturmkirche mit hufeisenförmiger Apsis liegen in der Romanik.

In spätgotischer Zeit wurde das Kirchenschiff angebaut. Aus dieser Zeit stammt das kielbogige Südportal mit gekreuzten Stäben. Aus dieser Zeit ist der steinerne Sakramentsschrein und die Statue der trauernden Maria erhalten

In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde die Kirche unter dem Einfluss des Barocks umgebaut. Die Fenster wurden verlängert, eine neue Flachdecke eingezogen, eine dreiseitige Empore eingebaut. Der Leuchterengel am Taufstein und die Kreuzigungsgruppe auf dem Altar gehen auf diese Zeit zurück. Die Orgel geht auf das Jahr 1838 zurück.

So beschaulich auch der Bach unterhalb der Kirche wirkt, so kann er bei außergewöhnlichen Wetterlagen stark anschwellen. Wie hoch das Wasser steigen kann, zeigt die Hochwassermarke vom Mai 1861.

 

Fotogalerie

KircheUtenbach.jpg KircheUtenbachPortal.jpg KircheUtenbachChor.jpg KircheUtenbachAltar.jpg KircheUtenbachMaria.jpg KircheUtenbachEmpore.jpg KircheUtenbachOrgel.jpg KircheUtenbachTaufstein.jpg KircheUtenbachFenster.jpg

 

Gemeindesuche

 

Region Camburg | zur Übersicht

 

Aktuelles

 

Der Kirchenkreis Eisenberg auf

Der Kirchenkreis Eisenberg auf Facebook

 

Losung & Lehrtext

16.12.2017
Weh denen, die Unheil planen, weil sie die Macht haben! Jesus rief sie zu sich und sprach zu ihnen: Ihr wisst, die als Herrscher gelten, halten ihre Völker nieder, und ihre Mächtigen tun ihnen Gewalt an. Aber so ist es unter euch nicht; sondern wer groß sein will unter euch, der soll euer Diener sein.
Micha 2,1 Markus 10,42-43

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen