Die Kirche zu Heiligenkreuz

Die Entstehung der Saalkirche mit dreiseitigem Ostanschluss und dem in das Schiff eingezogenen Westturm wird auf die Zeit der Stpätgotik im 13. Jahrhundert festgelegt.

1701-10 wird die Kirche im barocken Stil umgestaltet: der quadratische Turm bekommt einen achteckigen Aufsatz mit verschieferter Haube und die Fenster werden vergrößert.

Aus der gleichen Zeit stammt ein Großteil der Inneneinrichtung: die Flachdecke und die dreiseitige Empore mit Herrschaftsloge mit reicher allegorischer und Rankenmalerei und der Kanzelaltar.

1913 ist der Innenraum im Jugendstil erneuert wurden, was an den Schablonenmalerei an den Wänden und an der Verglasung der Fenster zu sehen ist. Ende des 20. Jahrhundert richtete die Gemeinde unter der Orgelempore eine Winterkirche ein.

 

Fotogalerie

KircheHeiligkreuz.jpg KircheHeiligkreuzZugang.jpg KircheHeiligkreuzKanzelaltar.jpg KircheHeiligkreuzEmpore.jpg KircheHeiligkreuzDetailEmpore.jpg KircheHeiligkreuzOrgel.jpg KircheHeiligkreuzGlocke.jpg KircheHeiligkreuzDetail.jpg KircheHeiligkreuzBlick.jpg